Über Brennholz

Als gelernter Landwirt hat Alexander Schneider einen besonderen Bezug zur Natur und kennt den respektvollen und nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen. Denn im Gegensatz zu Gas und Öl ist der Brennstoff Holz nachwachsender Rohstoff. Unser trockenes Brennholz aus Buche und Eiche hat einen optimalen Brennwert und ist eine umweltschonende und somit ständig beliebter werdende Energiequelle.

Auch der günstige Preis spricht für Brennholz: Im Gegensatz zu Gas und Heizöl sind die Kosten sehr stabil geblieben und im Vergleich zu Heizöl um etwa 40% günstiger. Ein aufgesetzter Buchenholzstoß von einem Meter Länge, Breite und Höhe hat beispielsweise den gleichen Heizwert wie 230 Liter Heizöl. Die Nachfrage für wohlige Wärme durch Kaminholz wächst entsprechend stetig an.

Vor allem aber ist die wohltuende und gemütliche Wärme, die ein Kaminfeuer erzeugt, unverzichtbar für alle, die es einmal kennen gelernt haben. Der Kamin ist mehr, als nur eine Heizung. Kaminfeuer ist Lebensqualität. Eleganz vermischt sich mit Ursprünglichkeit, Geborgenheit und einzigartiger Atmosphäre. Der entspannte Blick ins Feuer lässt einen die alltäglichen Probleme vergessen.  

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Holz hat eine hohe Energiebilanz
  • Holzfeuer ist angenehm, wohltuend und gemütlich
  • Schonung des Vorrates fossiler Brennstoffe (Erdöl, Kohle)
  • Holz ist ein nachwachsender Rohstoff
  • Holz ist schnell verfügbar
  • Trockenes Holz verbrennt schadstoffarm
  • Ungefährliche und einfache Lagerung von Holz
  • bei der Verbrennung entstehendes CO2 wird durch den nachwachsenden Wald neutralisiert  

Festmeter, Raummeter und Schüttraummeter

Bei Kaminholz gibt es verschiedene Raummaße, die beim Verbraucher immer wieder für Verwirrung sorgen. Die folgenden Erklärungen und Anhaltspunkte sollen für ein besseres Verständnis sorgen und bei der Auswahl helfen.

Festmeter (FM)

Der Festmeter ist ein Raummaß für Rundholz und bezeichnet die Holzmenge von einem Kubikmeter (m³) massivem Holz ohne Luftzwischenräume. Er ist kein übliches Maß im Brennholzbereich und muss hier nur der Vollständigkeit halber genannt werden. Dieses Maß findet hauptsächlich bei der Vermessung von Langholz für die Weiterverarbeitung Verwendung.

Raummeter oder Ster (RM oder ST)

Der Raummeter ist die gebräuchlichste Maßeinheit im Kaminholzhandel. In Süddeutschland und Österreich ist er auch als "Ster" bekannt. Ein Raummeter entspricht der Holzmenge von einem Kubikmeter geschichteter Spaltstücke oder Rundlinge mit entsprechenden Luftzwischenräumen. Die tatsächliche Menge variiert stark je nach Scheitlänge und Förmigkeit der einzelnen Spaltstücke. Kleinere Gebinde werden oft auch in Kubikdezimeter (dm³) angeboten. Ein Kubikmeter (m³) entspricht tausend Kubikdezimeter (dm³).

Schüttraummeter (SRM)

Der Schüttraummeter ist ein gebräuchliches Maß für lose Ware. Weil die systematische und ordentliche Schichtung oftmals unwirtschaftlich ist, wird das Gut einfach geschüttet. Man spricht vom Schüttraummeter oder Schüttmeter. Dieser entspricht einer geschütteten Holzmenge von einem Kubikmeter (meist in Scheitlängen von 25 – 33 cm) mit Luftzwischenräumen. Er ist kein amtliches Maß, je nach Dichte der Schüttung ist die Menge unterschiedlich.

Umrechnungstabelle für Holzmengen

Sie haben noch Fragen?

E-Mail: info@brennholz-schneider.de
Telefon: 02642 / 9567056